Unsere Brauerei

Die Brauerei, von Lorenz Fratz 1850 gegründet und leider 100 Jahre später stillgelegt, wurde 2008 auf technisch neuestem Stand wieder eröffnet. Modernste Einrichtung ermöglicht traditionelles Brauen mit fortschrittlichem Energiemanagement zu verbinden.

Umweltschutz ist uns wichtig: Mit Hilfe von ausgefeilter Technik schaffen wir es, bis zu 75% unserer zum Brauen eingesetzten Heizenergie in Form von Heißwasser zurückzugewinnen.

Unsere Biersorten

Feinherb
Alk. 5,2 % vol

Unser feinherbes Festbier, gebraut mit edlem Spalter Aromahopfen und Malz aus fränkischer Braugerste.

Fruchtig, obergärig
Alk. 5,1 % vol

Erfrischender obergäriger Biergenuß. Ausschließlich mit heimischen Rohstoffen gebraut.

Vollmundig, süffig, bernsteinfarben
Alk. 5,2 % vol

Spezial, das traditionelle Vollbier, handwerklich gebraut mit den besten Rohstoffen unserer Heimat – Früher bekannt unter „Kraftquell“.

Herb, frisch
Alc. 4,9 % vol

Das Bier für den wahren Pilsfreund. Gebraut nach dem bayerischen Reinheitsgebot mit feinstem fränkischen Aromahopfen und Malz aus heimischer Braugerste.

Saisonales Starkbier
Alk. 7,0% vol

Josephibock, heller Bock
ab März

Martinibock, dunkler Bock
ab November

Der Produktionsweg unserer Biere

Hier wird heimische Sommergerste zum Keimen gebracht und je nach Biertyp abgedarrt.

Seit 2017 beziehen wir unsere Gerste im Vertragsanbau von einem hiesigen Landwirt und lassen sie von der Mälzerei Schubert in Schweinfurt vermälzen.

Eigentlicher Ort der Bierherstellung. In der Maisch-Würzepfanne wird Brauwasser mit Malzschrot vermisch und aufgeheizt (= Maischen).

Die Maische wird in den Läuterbottich gepumpt, wo die Würze von den Trebern getrennt wird. Die Würze fließt zurück in die Pfanne, wo sie unter Zugabe von fränkischem Aromahopfen gekocht wird. Der Treber wird als wertvolles Viehfutter an die häusinger Landwirtschaft abgegeben.

Der Würze wird zur Vergärung Hefe zugesetzt.

Obergärige Hefe für unser Weizen und untergärige Hefe für Spezial, Pils und Bock. Die Hauptgärung der untergärigen Biere verläuft bei 10°C ca. eine Woche, die des Weizens 3 Tage bei 20°C.

Zur Endvergärung reifen unsere Biere bei ca. 0°C mehrere Wochen in den Lagertanks.

Je stärker ein Bier ist, desto länger dauert die Lagerung. Durch den sogenannten Spundungsdruck legen wir den Kohlensäuregehalt im fertigen Bier fest.

Außer beim Weizenbier und Bockbier ist eine gute Filtration mitunter Garant dafür, dass Sie Ihr Ulrich Martin Bier zur besten Zufriedenheit genießen können.

Unsere Fassbiere werden nach einer langen und kalten Lagerung und Reifung im eigenen Haus filtriert und anschließend in Fässer (20l, 30l, 50l) abgefüllt.

Das Filtrieren und Abfüllen des Flaschenbiers wird von einem befreundeten Betrieb übernommen.

Verkaufsstellen für Flaschenbiere

Immer frisch ab Brauereihof
Hausener-Haupt-Str. 5, 97453 Schonungen

Getränkemarkt Ludwig
Sandäcker 2, 97453 Schonungen

Getränkemarkt Grimm
Schützenstraße 2, 97421 Schweinfurt

Getränkemarkt Nord
Franz-List-Str. 18, 97421 Schweinfurt

Sonnes Getränke
Hauptstr. 22, 97534 Waigolshausen

Sagasser Getränkemärkte in:
• Sennfeld
• Hassfurt
• Bad Neustad
• Bergtheim

Edeka Didis Neukauf
Gochsheim und Schwanfeld

Mosterei Endres
Mainstraße 40, 97493 Bergrheinfeld

Getränke Marx GmbH
Steigerwaldstr. 45, 97447 Gerolzhofen

Getränkemarkt PEKS
Werneck

Getränkemarkt am Eck
Bergrheinfeld

Getränkemarkt Lindner
An der Turngemeinde 2, Schweinfurt

Dorfladen Kleinsteinach
Braustraße 2, Kleinsteinach

Gaststätten

Cafe Vorndran
Oberestraße 9, 97421 Schweinfurt

Hühnernest
Heinrichweg 5, 97456 Hambach

Alte Schmiede
Hauptstraße 32, 97525 Schwebheim

Hotel-Gasthof zur Linde
Lindenplatz 1, 97503 Ottendorf

Disharmonie
Schweinfurt

Hotel Ross
Postplatz 9, 97421 Schweinfurt

KUK
Schweinfurt

  • Die Gaststube mit knapp 30 Sitzplätzen
  • Zwei Nebenräume mit je ca. 25 Sitzplätzen
  • Der Saal mit Bühne mit bis zu 100 Sitzplätzen
  • Seit Juli 2011 unseren schönen Biergarten auf den alten Brauereikellern direkt hinter dem Haus

Unser Wirtshaus

Je nach Jahreszeit und Anlass finden Sie ganz nach Ihrem Wunsch den idealen Platz zum Genießen.

In unserem sorgsam restaurierten Wirtshaus genießen Sie beste Biere direkt frisch vom Fass. Die Küche verwöhnt Sie mit bodenständiger fränkischer Kost. Dabei legen wir größten Wert auf die Qualität und den Ursprung unserer Waren: Salate und Gemüse sind, soweit es die Saison erlaubt, aus dem Eigenbau der Sennfelder Gärtnerei Birkmeyer sowie befreundeter Familienbetriebe.

Wurst- und Fleischwaren beziehen wir aus der hauseigenen Schlachtung privater Metzgereien aus der Umgebung. Bratwürste und Wildschweinbratwürste sind hausgemacht.

Schnäpse und Säfte sind von selbstvermarktenden Erzeugern aus der Region.

Wir sind bemüht unsere Küche frei von Produkten irgendwelcher Weltkonzerne zu halten.

Sonntag, 9. Dezember 2018

Griesklößlesuppe

3,80 €

Schweinebraten

9,20 €

mit Wirsing und Klößen

Schauerbraten

9,20 €

mit Blaukraut und Klößen

1/4 gefüllte Ente

14,20 €

mit Wirsing und Klößen

Vegetarische Spinatspätzle

8,50 €

mit Käsesoße und Salat

Apfelstrudel

4,80 €

mit Vanillesoße

Hausg. Kuchen

2,00 €

1 Stück
Kalte Speisen*

Großer Salatteller

8,20 €

mit gekochtem Schinken und Käse

Wurstsalat

5,20 €

mit Schwarzbrot

Fränkische Brotzeit

8,80 €

Rot- und Weißgelegter, roher Schinken, Leberwurst, Käse und Brot

Schinkenbrot

3,00 €

Käsebrot

3,00 €

Wurstbrot

3,00 €

Schmalzbrot

1,90 €

Port. Gerupfter mit Brot

5,80 €

Gerupftenbrot

3,00 €

* An Sonn- und Feiertagen ab 16.00 Uhr – davor gilt (bis ausverkauft) unsere Tageskarte

Warme Speisen*

Schnitzel „Wiener Art“

9,80 €

vom Schwein, mit Bratkartoffeln und Salaten der Saison

1 Paar hausg. Bratwürste

6,10 €

mit Sauerkraut und Schwarzbrot

G‘schnippelte Klöß

7,10 €

Gebratene Klöse mit Ei und Salaten der Saison

Knoblauchwurst

5,80 €

mit Sauerkraut und Schwarzbrot

Gebratene Leberwurst

5,80 €

mit Bratkartoffeln und Gurke

Gebackener Camembert

5,80 €

mit Preiselbeeren und Brot

Strammer Max

5,30 €

Brot mit Schinken und Spiegelei
Biere

Spezial (0,5l)

2,70 €

vollmundig, süffig, bernsteinfarben, alc. 5,2 % vol.

Pils (0,5l)

2,70 €

herb, frisch, alc. 4,9 % vol.

Hefe Weizen (0,5l)

2,90 €

fruchtig, obergärig, alc. 5,1 % vol.

Bockbier (0,5l)

3,10 €

saisonales Starkbier, alc. 7,0 % vol.

Weizenbock (0,5l)

3,20 €

saisonales obergäriges Starkbier, alc. 7,0 % vol.

Alkoholfreies Bier (0,5l)

3,00 €

Alkoholfreies Weizen (0,5l)

3,20 €

Radler (0,5l)

2,70 €

Qualitätsweine, Schoppen aus dem Weingut Gebr. Geiger Jun.

Thüngersheimer Ravensburg, Silvaner

3,70 €

Thüngersheimer Ravensburg, Bacchus

3,60 €

Thüngersheimer Ravensburg, Müller Thurgau

3,50 €

Thüngersheimer Ravensburg, Domina

4,20 €

Thüngersheimer Ravensburg, Rotling

3,70 €

Weinschorle (0,25l)

2,00 €

Weinschorle (0,5l)

3,80 €

Schnäpse

Obstler

2,00 €

Zwetschge, Mirabelle, Williams Christ, Ringlo

2,20 €

Alkoholfreie Getränke

Tafelwasser (0,25l)

1,60 €

Mineralwasser (Medium) (0,75l)

3,80 €

Tafelwasser (0,5l)

2,10 €

Cola*, Orangenlimo, Cola-Mix* (0,25l)

1,70 €

Cola*, Orangenlimo, Cola-Mix* (0,5l)

2,60 €

Apfel-, Orangensaft (0,25l)

2,30 €

Apfelsaft naturtrüb (0,25l)

2,30 €

Apfel-, Orangensaftschorle (0,25l)

1,90 €

Apfel-, Orangensaftschorle (0,5l)

2,90 €

Johannisbeerschorle (0,25l)

2,20 €

Johannisbeerschorle (0,5l)

3,40 €

* koffeinhaltig/Farbstoff

Warme Getränke

Kaffee

2,00 €

Espresso

2,00 €

Tee

1,90 €

Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Wir akzeptieren keine EC oder Kreditkarten

Historie

Die Brauerei und Mälzerei wurde 1850 von Lorenz Fratz gegründet, 1902 erbaute Georg Weinig, der in die Familie eingeheiratet hatte, das heutige Wirtshaus. Unter ihm blühte die Brauerei, Mälzerei, Brennerei, Landwirtschaft und Gaststätte auf.
Leider musste nach 100 Jahren Familienbesitz erst die Brauerei, später auch die Mälzerei stillgelegt werden. Nach dem Tod von Georg Gehling veräußerte seine Witwe das Anwesen an die Brauerei Hiernickel, welche die Wirtschaft verpachtete.
Nach einigen Pächterwechseln stand die Gaststätte mehrere Jahre leer.

Im Dezember 2007 erwarb der Braumeister Ulrich Martin die ehemalige Brauerei und Gaststätte Weinig/Gehling, um seinen Traum von der eigenen Brauerei zu verwirklichen.

Nach einer Vollsanierung in nur 7 Monaten fließt hier seit 11. Juli 2008 wieder bestes selbstgebrautes Bier!

Der Brauerstern

Dieser sechseckige Stern, in der Form gleich dem Davidstern, ist seit altersher das Zunftzeichen der Brauer.

Es wird auch “Brauerzirkel” oder “-zoigl” genannt.

Der Stern weist auf den Ausschank von selbstgebrautem Bier hin!

Öffnungszeiten:

Mo. | Mi. | Do. 12.00–23.00 Uhr
Dienstag Ruhetag

Fr. & Sa. 12.00–24.00 Uhr
Sonn- & Feiertage 10.30–21.00 Uhr











* Pflichtfeld